Chemnitzer Modell

Allgemeine Informationen – Kosten

Die Gesamtkosten der Stufen 1 bis 5 betragen ca. 300 Mio. €

ursprünglinge Finanzierung:

  • 60 % GVFG-Bundesmittel
  • 15 % Landesmittel des Freistaates Sachsen
  • 25 % + nicht förderfähige Ausgaben durch ZVMS (aktuell 10 %, s. u.)

In der 28. Kalenderwoche 2012 erhielt der ZVMS durch das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) die Mitteilung, dass für die noch zu beantragenden Arbeiten der Stufe 1 sowie die Planung und den Bau der Stufe 2 die Fördermittel inkl. Bundesmittel auf 90% erhöht werden können. Die Erhöhung des Fördersatzes ist nur aufgrund des Pilotcharakters des Chemnitzer Modells möglich.

Für die neu anzuschaffenden Hybridfahrzeuge werden 1,95 Mio. Euro mehr zur Verfügung gestellt. Bisher lag die Obergrenze aus dem Topf der EFRE-Mittel bei 30 Mio. Euro. Dieser Betrag konnte durch Reserven aus nichtabgerufenen Mitteln aufgestockt werden. 

Damit muss der ZVMS für die Stufen 1 und 2 etwa 21,5 Mio. Euro weniger Eigenmittel aufbringen, als bisher gerechnet. Für die Stufe 1 betrugen die Kosten 32,5 Mio. €, für die Stufe 2 voraussichtlich etwa 76 Mio. € und für die Stufe 5 voraussichtlich 43 Mio. €.

Unterstützt durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)