Chemnitzer Modell

Aktuelles

Baugrunderkundungsarbeiten für Stufe 2

03.07.2013

Chemnitzer Modell Stufe 2 - Ausbau Chemnitz Thalheim, Teilabschnitt Straßenbahnstrecke - Baugrunderkundungsarbeiten

Für die weiterführende Entwurfsplanung des Chemnitzer Modells Stufe 2 lässt der Zweckverband Verkehrsverbund Mittelsachsen (ZVMS) im Zeitraum Juli 2013 bis September 2013 durch ein beauftragtes Ingenieurbüro die Baugrunderkundungsarbeiten durchführen.

Es erfolgen Baugrundaufschlüsse in Form von Bohrungen und Sondierungen. Dazu ist es notwendig, die entsprechenden Grundstücke mit LKW und/oder PKW einschließlich der zugehörigen Bohrtechnik zu befahren. Es wird pro Bohrpunkt eine Fläche von max. 10x10 m  beansprucht.

Die etwa 2,5 km lange Trasse verläuft zunächst über die die Bernsdorfer Straße, Turnstraße und Reichenhainer Straße bis zum Hörsaalzentrum. Hier erfolgen die Baugrundaufschlüsse im Straßenbestand, so dass mit entsprechenden Verkehrseinschränkungen zu rechnen ist.

Im weiteren Verlauf der Trasse zwischen städtischen Friedhof und Hörsaalgebäude durch Kleingärten sowie über Grün- und Ackerflächen bis zur Einmündung in die bestehende Bahnstrecke 6645 (Richtung Thalheim-Aue) nordwestlich des Umspannwerkes Altchemnitz sind teilweise privat Grundstücke des Flurstücks 650/9 betroffen.

Die benötigten Flächen werden schonend behandelt. Mit den jeweiligen Flächeneigentümern werden Termine und Zugangsmöglichkeiten im Vorfeld abgestimmt.

Unterstützt durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)