Chemnitzer Modell

Aktuelles

Arbeiten am 3. Bauabschnitt der Stufe 2 beginnen

11.01.2017

Am kommenden Montag, dem 16. Januar 2017 beginnen die Arbeiten des 3. Bauabschnittes für die Stufe 2 des Chemnitzer Modells. Die Maßnahmen betreffen den Streckenabschnitt zwischen Dittesstraße und Campusplatz bzw. Neuem Hörsaalgebäude der TU Chemnitz entlang der Reichenhainer Straße. Die dann beginnenden Vorleistungen, die sogenannte „Phase 0“ des 3. Bauabschnittes, beinhalten die Baumfällarbeiten auf dem Mittelstreifen sowie die Herstellung einer asphaltierten Fahrgasse für den Anliegerverkehr.

Bereits ab Donnerstag, dem 12. Januar 2017 wird vor Ort das Parkverbot über den gesamten Straßenabschnitt, gültig ab dem 16. Januar 2017, angekündigt. Am Montagmorgen ab ca. 8:30 Uhr sind zunächst Parkkontrollen des Ordnungsamtes vorgesehen, bevor am Mittag die Schneeberäumung auf dem Mittelstreifen und am Fahrbahnrand beginnt. Ab Dienstag, dem 17. Januar 2017 werden dann für die Dauer von ca. einer Woche alle notwendigen Baumfällarbeiten durchgeführt.

Es erfolgt keine durchgängige Sperrung für den Anliegerverkehr. Die derzeitige Fahrbahn wird während der Baumfällarbeiten links und rechts vom Mittelstreifen in das Baufeld integriert und die jetzigen Längsparkstände zu „neuen“ Fahrbahnen für den stadtaus- und stadteinwärtigen Richtungsverkehr umgewandelt. Im Anschluss daran erfolgt im Bereich des Mittelstreifens die Vorverlegung der Schutzrohre für unterirdische Medien wie Gas und Fernwärme. Ab Anfang März wird der Anliegerverkehr über eine neu errichtete, 6,50 Meter breite Fahrgasse geführt. Diese befindet sich entlang des ehemaligen Mittelstreifens. Kurzzeitige Sperrungen für den Autoverkehr sind vor allem während der Baumfällarbeiten dennoch nicht auszuschließen. Außerdem ist zu beachten, dass keine gesonderte Radverkehrsführung eingerichtet wird und innerhalb des Baubereiches generelles Parkverbot besteht.

Hinsichtlich des 1. Bauabschnittes am Stadlerplatz ruhen derzeit die Arbeiten aufgrund der Witterungsverhältnisse. Es sind hier lediglich Restleistungen wie das Errichten der Bordsteine, das Pflastern der Freiflächen sowie die Verlegung von Gehwegplatten zu erledigen. Dieser Bauabschnitt wird abgeschlossen, sobald die Witterung es zulässt.

Für die Stadtbuslinie 51 sind bis Anfang März keine Änderungen vorgesehen. Sie verkehrt über die Zeit der bauvorbereitenden Maßnahmen weiter nach dem aktuellen Umleitungsfahrplan. Ab März 2017 werden die Linien 51 und N14 in beiden Richtungen über die Wartburgstraße und die Bernsdorfer Straße umgeleitet.

Unterstützt durch Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)